Berichte und Reportagen

In lockerer Reihenfolge berichten wir hier, was Huchtinger in Huchting erlebt haben und andere Huchtinger vielleicht noch erleben können.

Haben Sie auch eine Idee für eine Reportage in oder über Huchting? Schreiben Sie uns! Wir kommen vorbei !

Im Juni 2020 wurde jetzt nach langen Diskussionen beschlossen, die Linien 1 Und 8 der Bremer Straßenbahn bis nach Mittelshuchting (Linie 1) bzw. Stuhr und Weyhe (Linie 8) zu verlängern.

Heute besuchten wir den Grienenberg-See. Er entstand beim Bau der A27 ist aber heute eingezäunt und man kann ihn offiziell nicht mehr nutzen. Bei einem Spaziergang um den See herum entdeckten wir jedoch einige Stellen, wo Andere Lücken im Zaun entdeckt oder geschaffen haben. Hier wird im Sommer sicher gerne gebadet.

Durch eine umzäunte Pferdeweide wurden wir an der vollständigen Umrundung gehindert. Und so machten wir uns auf den Weg zurück zum Auto. Unser Tatendrang war jedoch noch nicht gestillt und so besuchten wir den Liebesbaum in Weißenberg in unmittelbarer Nähe. 

Es ist Almauftrieb in Bremen bei der Familie Mahlstedt. Die ersten Mutterkühe mit ihren Kälbern wurden auf die Weiden getrieben.

Neulich ist mir ein Link aufgefallen, der auf kinder- und familienfreundliche Cafés und Restaurants hinweist.

https://www.nordbuzz.de/ausgehen/kinderfreundliche-cafes-bremen-eltern-kindern-kaffee-trinken-neustadt-findorff-innenstadt-7362913.html

Gibt es auch entsprechende Örtlichkeiten in Huchting? Wer etwas weiß, schreibe es bitte in die Kommentare.

Wir besuchten heute den Milchhof Mahlstedt in Stuhr-Varrel bei Bremen-Huchting. Jeweils zweimal täglich werden hier weitgehend automatisiert 120 Milchkühe gemolken.

Zuerst werden die Tiere mit dem lauten "hopp, hopp" von Heike Mahlsteft in den Vorhof der Melkhalle gerufen.

Rechts hinten der Vorhof der Melkhalle
Rechts hinten der Vorhof der Melkhalle

Wir besuchten heute die erste Milchtankstelle in Bremen. André Mahlstedt hat sie aufgestellt und stellte sie uns vor, Nach EInwurf einiger Münzen erscheint im Display der eingeworfene Betrag. Nun stellt man sein Glas unter den Zapfhahn und drückt den Knopf "Zapfen". Die Milch fließt nun in den Behälter und der angezeigte Geldbetrag wird rückwärts herunter gezählt. Die Milchabgabe stoppt, wenn die Münzen aufgebraucht sind oder man den Zapf-Knopf loslässt. Nicht verbrauchte Münzen erhält man zurück, der Automat wechselt. 

André Mahlstedt präsentiert die Milchtankstelle in Stuhr/Varrel
André Mahlstedt präsentiert die Milchtankstelle in Stuhr/Varrel

Die Huchtinger Sonnenuhr ist eine etwa 300 Jahre alte Sonnenuhr. Ihre wechselhafte Geschichte wird im Huchtinger Archiv beschrieben.

Web trifft Trucker

Diesmal hatten wir die Nacht lange an unseren Web-Seiten gearbeitet. Um 5:00 Uhr wurden wir langsam hungrig. Wer geht schon gerne hungrig ins Bett?

Wir nicht.

Also schauten wir, wo man in Huchting gut und vor allem früh frühstücken kann.

Gesucht, gefunden: Wir gehen zu den Frühstücksmäusen