Das Gut Varrel in der Gemeinde Stuhr wurde vor über 600 Jahren erbaut, als Graf Otto IV von Oldenburg zu Delmenhorst 1381 dem Kloster Heiligenrode erlaubt, "in der Einöde, genannt Stelle und Verlebrinc (Varrelerbrink) und in den angrenzenden Brüchen und Büschen wo es ihnen förderlich erscheint", Neusiedlungen anzulegen.

Heute ist das Gut Varrel ein Komplex aus Gutshaus mit Scheune, Backhaus und Wassermühle. Das Gut war dem Verfall preisgegeben und wird seit 1980 durch die Bürgerinitiative "Förderverein Gut Varrel e.V." in Handarbeit restauriert und zu einem Kulturtreff umgebaut.

 

Weblink: http://www.gut-varrel.de/

 


Buchliste: Gut,Varrel

Ähnliche Artikel

Pilgerweg "Ochtum, Marsch und Moor" ■■■
Der Pilgerweg "Ochtum, Marsch und Moor" hat auch drei Stationen in Huchting und zwar; - Station 7: . . . Weiterlesen
Kladdinger Straße ■■
Postleitzahl ■■
- Die Postleitzahl (PLZ) ist ein international gebräuchliche Zahl, die individuell lokalen Zustellbereichen . . . Weiterlesen
Kirchhuchtinger Landstraße ■■
- - Kirchhuchtinger Landstraße ist eine Straße in Bremen Huchting mit der Postleitzahl 28259. - - - . . . Weiterlesen
Autoversicherung auf allerwelt-lexikon.de
Die Autoversicherung ist Versicherungsschutz für die aus der Gefahr durch Gebrauch eines Pkw oder Anhängers . . . Weiterlesen