Grolland ist ein Ortsteil von Bremen und bildet zusammen mit Mittelshuchting , Sodenmatt und Kirchhuchting den Stadtteil HuchtingGrolland wird begrenzt durch (beginnend im Norden und dann im Uhrzeigersinn):

  • Grollander Ochtum (neue Ochtum), dies ist auch die Grenze zur Bremer Neustadt
  • Grenze zu Niedersachsen etwa auf Höhe der Schwäbisch-Hall-Straße
  • Alte Ochtum (Nordländer Straße)
  • Alte Ochtum (Grolländer Straße)
  • Wardedamm
  • Hoveweg

Geschichte

Grolland war ein Dorf, das erstmals 1189 erwähnt wurde.Jedoch wohnten hier noch vor dem ersten Weltkrieg etwa 30 Einwohner.

Nach dem Ersten Weltkrieg wurde Grolland zu einer Vorstadtsiedlung für etwa 5000 Einwohner ausgebaut. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Huchting, und damit auch Grolland, als Stadtteil eingemeindet.


Buchliste: Grolland

Kommentare  

0 #2 Super User 2015-09-04 00:49
Danke für Ihren Kommentar.
Es stimmt, dass Grolland räumlich eigenständig ist und auch historisch anders entstanden ist als das restliche Huchting.
Der Begriff Stadtteil ist ja auch immer etwas willkürlich. Aber Bremen hat sich nun mal entschieden, Grolland zusammen mit den anderen Huchtinger Ortsteilen als Stadtteil anzusehen.
https://www.bremen.de/stadtteile
Zitieren
0 #1 Britta Precht 2015-09-01 15:11
Grolland ist ein eigenständiger Stadtteil und hat mit Huchting nichts zu tun. Die Herrschaften Stadtväter sollten zudem dafür sorgen, daß die Ortsschilder, die schon so lange verkehrt auf "Huchting" lauten, endlich ausgewechselt werden.
Zitieren